Was sind Experimentierräume

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Wenn es um die digitale Gegenwart und Zukunft der Arbeit geht, spricht man über Industrie 4.0 und von Arbeiten 4.0. Während es jedoch bei Industrie 4.0 um Vernetzung von Technologien, Geräten geht, ist genauso wichtig die Beziehung zwischen Mensch und Maschine erfolgreich, in die neue Arbeitswelt zu integrieren. Das Arbeiten 4.0 und die Arbeitsweise von Menschen sowie ihre Arbeitsbeziehungen und  deren Formen, werden sich unter dem Einfluss neuer digitaler Technologien verändern.

Arbeitsqualität Deutschland

Um die Arbeitsqualität in Deutschland zu erhalten und auszubauen, gilt es die Digitalisierung aktiv zu gestalten. Die Potenziale des technologischen Wandels zu nutzen. Der Dialogprozess Arbeiten 4.0 des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales hat gezeigt, dass betriebliche Lernprozesse und die experimentelle Erprobung neuer Arbeitsformen in Unternehmen wichtige Schritte auf dem Weg zu einer Arbeitswelt 4.0 sind. Deshalb fördert das BMAS die Einrichtung von betrieblichen Lern- und Experimentierräumen.

INQA als institutionelles Dach

Die Ergebnisse der Experimentierräume sollen insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen Impulse für betriebliche Veränderungsprozesse geben.
Förderfähig sind Lern- und Experimentierräume, die innovative Lösungen für die Gestaltung der digitalen Arbeitswelt entwickeln, auf betrieblicher Ebene unter Beteiligung der Belegschaft stattfinden und durch wissenschaftliche Einrichtungen begleitet und evaluiert werden.

Die Förderung beginnt frühestens im ersten Halbjahr 2018 wir unterstützen Sie bei Ihrem Projekt hier bewerben.