Messeförderung

Bis zu 100% Zuschuss zu der Teilnahme an Messen sind möglich.

Wer wird gefördert?

Die Zuwendungen werden für die Maßnahmen von kleinen und mittelständigen Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes sowie der wirtschaftsnahen Dienstleistungen mit Sitz oder Betriebsstätte in Thüringen gewährt. Somit sind folgende Wirtschaftszweige nach der WZ 2008-Klassifikation förderfähig:

  • Verarbeitendes Gewerbe (C10 – C33)
  • Wirtschaftsnahe Dienstleistungen (J58-63; M71; M72, M74.1

Zu den förderfähigen wirtschaftsnahen Berufen im Sinne der Richtlinie gehören die Freien technischen und naturwissenschaftliche Berufe und Designer.

Was wird gefördert?

Förderfähig sind Beteiligungen an internationalen Messen im Ausland und Messen in Deutschland, soweit die Messen in der AUMA-Messendatenbank Deutschland, in der Kategorie „International“ zu finden sind.

Gefördert werden kann zudem die Neuerstellung von unternehemens-und produktspezifischen Werbematerialien in mindestens einer Fremdsprache. Förderfähig sind Printmedien und elektronische Werbeträger (z.B. CDs, USB-Sticks). Nicht förderfähig sind Neugestaltungen von Online-Auftritten.

Förderhöhe

Die Zuschüsse werden als Projektförderung in Form von Festbetragsfinanzierungen wie folgt gewährt:

  • Einzelbetriebliche Messeteilnahme: 2.500 €
  • Kontaktanbahnungskosten im Ausland: 700 €
  • Erstellung von Werbematerialien: 2.500 €